20
M
Transkriptions-Funktion bei WhatsApp
20.03.2024 16:01

Viele WhatsApp-Nutzer empfangen und verschicken täglich Sprachnachrichten. Jetzt will der Messenger der Funktion ein praktisches Feature hinzufügen.

WhatsApp arbeitet an einer Transkriptions-Funktion für Sprachnachrichten für die Android-App. Nutzer sollen in Zukunft das lesen können, was in der Sprachnachricht gesagt wird. So kann der Inhalt der Sprachnachricht in dem Messenger auch abgerufen werden, wenn die Nutzer gerade keine Nachrichten abhören können. In der iOS-App ist das Feature bereits vorhanden. Jetzt soll dieses auch für Android-Geräte kommen, schreibt "WABetaInfo".

Das Transkriptions-Feature taucht in dem Android 2.24.7.8-Beta-Update auf, welches im Google Play Store verfügbar ist. WhatsApp bedient sich der fortgeschrittenen Spracherkennung, um das Gesprochene in einen Text umzuwandeln. Das neue WhatsApp-Feature ist besonders praktisch für Menschen, die Probleme mit dem Hören haben. Auch bei hoher Umgebungslautstärke kann so auf den Nachrichten-Inhalt zugegriffen werden.

Für die Ende-zu-Ende verschlüsselten Transkriptionen müssen 150 MB an neuen Daten heruntergeladen werden. Wenn Nutzer dieses Daten-Paket auf ihrem Gerät haben, wird das Feature in die Nachrichten-Blasen integriert.

Damit die Transkriptionen ebenfalls die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung genießen können, nutzt WhatsApp die Spracherkennung des Geräts. Hiermit findet der Transkriptions-Prozess lokal auf den Geräten der Nutzer statt. Wann genau das Feature auf den Android-Geräten von WhatsApp-Nutzern landen wird, ist noch unklar.

Kommentare


Datenschutzerklärung


G-BTR9YKEKCD