27
M
Medien-Upload-Qualität und Status-Tabs
27.03.2024 10:52

Für den Messenger WhatsApp gibt es neue Funk­tionen und die Aussicht auf ein prak­tisches Feature. Wer das Kommu­nika­tions­tool auf seinem Android-Smart­phone nutzt und die aktu­elle Beta­ver­sion instal­liert hat, profi­tiert von einer Vorein­stel­lung für die Medien-Qualität. Auf diese Weise muss während des Versands eines Fotos oder Videos die Qualität nicht mehr manuell fest­gelegt werden.

In einer anderen Vorab­ver­sion wurden Tabs für den Status entdeckt. Künftig lässt es sich beim Erstellen einer Status­mel­dung zwischen Text, Video und Foto wech­seln. Indes erhalten WhatsApp-User mit einem iPhone eine neue Vide­osteue­rung.

Derzeit haben Anwender mit einem Android-Handy bei WhatsApp die Wahl, ob sie ein Foto oder einen Video­clip in Stan­dard- oder HD-Qualität versenden möchten. Der Unter­schied ist hinsicht­lich Auflö­sung und Datei­größe enorm. In HD-Qualität über­tra­gene Inhalte können das Sechs­fache an Spei­cher auf dem Endgerät des Empfän­gers bean­spru­chen. Außerdem dauert die Über­tra­gung in gestei­gerter Qualität länger und saugt mehr am eigenen Mobil­funk-Daten­volumen. Wer sich diesen Vor- und Nach­teilen bewusst ist, kann künftig eine Vorein­stel­lung einrichten.

Durch WABetaInfo wurden wir darauf aufmerksam, dass die WhatsApp-Beta­ver­sion 2.24.7.17 eine Option namens Medien-Upload-Qualität einführt. Sie finden die Option unter Einstel­lungen/Daten und Spei­cher. Das Feature ist für Beta­tester frei­geschaltet und nutzbar.

Wiederum inte­griert, aber noch nicht akti­viert sind die Status-Tabs. Ein Bild­schirm­foto von WABetaInfo zeigt, dass bei der Erstel­lung einer Status­mel­dung künftig drei Tabs ausge­wählt werden können. User dürfen zwischen Text, Video und Foto wech­seln, was das Kreieren der Inhalte erleich­tert. Das Feature wurde in der WhatsApp-Beta 2.24.7.6 für Android entdeckt.

 

Kommentare


Datenschutzerklärung


G-BTR9YKEKCD