NEWSBEREICH INTERNET UND TV

04. Mai 2022: Vodafone-GigaBit-Internet dauerhaft unter 40 Euro Weiter lesen...

27. April 2022: Vodafone - mehrere Pay-TV-Sender gratis: Weiter lesen...

18. Januar 2021: Vodafone - Was ist eine Rückwegstörung? Weiter lesen...

18. Januar 2021: Vodafone ändert bald die Kabel-TV-Frequenzen:  Weiter lesen...

Das kann die Info-LED Ihrer Fritz!Box: Weiter lesen...

So erkennst Du Phishing-Mails:  Weiter lesen...

Neuer Giga-TV-Tarif inklusive NetFlix bei Vodafone:  Weiter lesen...

Neue GigaTV-Box von Vodafone:  Weiter lesen...


.... Info-LED der Fritz!Box: 

 

Steht Ihre FRITZ!Box zuhause an einer gut einsehbaren Stelle? Dann können Sie anhand der Info-LED auf einen Blick feststellen, ob z.B. der WLAN-Gastzugang gerade genutzt wird – und das ist nur eines von mehreren verschiedenen Ereignissen, welche die LED signalisieren kann. Ein schönes Plus bei der FRITZ!Box 7590: Sind Ihnen die LEDs zu hell, können Sie sie bei diesem Modell dimmen und auch zusätzlich auf Wunsch an die Umgebungshelligkeit automatisch anpassen lassen.

Diese Funktionen können Sie der Info-LED zuweisen

In der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box haben Sie die Möglichkeit, der Info-LED viele unterschiedliche Funktionen zuzuweisen. Dazu gehen Sie ins Menü „System / Tasten und LEDs“ und bleiben auf der Registerkarte „Info-Anzeige“. Hier können Sie die Info-LED mit einer der folgenden Optionen belegen. Die LED leuchtet oder blinkt jeweils grün:

  1. Internetverbindung besteht (LED leuchtet).
  2. Das freie Online-Volumen / die freie Onlinezeit ist aufgebraucht (LED blinkt).
  3. Der WLAN-Gastzugang bzw. FRITZ! Hotspot ist aktiv (LED leuchtet).
  4. Ein Gerät ist am WLAN-Gastzugang angemeldet (LED leuchtet).
  5. Ein Gerät ist über den LAN-Anschluss angeschlossen (LED leuchtet).
  6. Ein Gerät ist am USB-Anschluss angeschlossen (LED leuchtet).
  7. Sie haben eine neue Nachricht auf dem Anrufbeantworter (LED blinkt).
  8. Sie haben eine neue Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder ein neues Fax (LED blinkt).
  9. Die Klingelsperre ist aktiv (LED leuchtet).
  10. Der DECT-Funk ist aktiv (LED leuchtet).

Wenn Sie keine Auswahl für die Funktion der Info-LED getroffen haben, blinkt die LED für diese fest eingestellten Ereignisse grün:

  1. Es findet gerade ein Update statt.
  2. Die WLAN-Sicherheitseinstellungen werden auf einen FRITZ!WLAN USB Stick übertragen.
  3. Ein Schnurlostelefon wird an der FRITZ!Box angemeldet.
  4. Ein Smart-Home-Gerät wird an der FRITZ!Box angemeldet.

Sollte Ihre Info-LED allerdings rot leuchten, deutet dies auf einen Fehler hin. In diesem Fall finden Sie im Bereich „Übersicht“ der Benutzeroberfläche mehr Details dazu.

Nach oben 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

.... Phishing-Mails: 

Aktuell warten viele zu Hause auf Pakete von DHL – kommt dann eine Benachrichtigungs-Mail, vertraut man auf den seriösen Inhalt und klickt. Genau diesen Reflex wollen Betrüger*innen derzeit wieder ausnutzen – mit Phishing-Mails. Da die Masche immer wieder neue Formen annimmt, hier ein paar wichtige Anzeichen, die du kennen solltest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben 

--------------------------------------------------------------------------------------

.... Giga-TV-Tarif inklusive Netflix: 
 

Vodafone möchte seinen Kunden ab dem 2. November 2021 einen neuen TV-Tarif anbieten, der Giga TV und Netflix kombiniert.

Nicht nur Amazon Prime kommt zu GigaTV, sondern auch mit Netflix hat Vodafone einen Deal angekündigt. Der kommende TV-Tarif „GigaTV inklusive Netflix“ ermöglicht den Zugang zum GigaTV-Angebot und beinhaltet das Netflix-Standard-Abo und damit den gewohnten Zugang zu einer unbegrenzten Auswahl an Serien, Filmen, Dokumentationen und mehr. 


Das Netflix-Standard-Abo ermöglicht das Streamen von Netflix-Inhalten in HD-Qualität und den Abruf von zwei parallelen Streams. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. In den ersten sechs Monaten fallen monatlich 19,99 Euro an, in der Folgezeit sind es 25,99 Euro pro Monat. Zudem erhalten Neukunden, die sich für das Bundle-Angebot entscheiden, in den ersten zwei Monaten das PayTV-Paket Vodafone Premium kostenlos dazu.

 

Wer bereits über einen Netflix-Zugang verfügt, kann sein Netflix-Konto mit dem Vodafone-Angebot verknüpfen. Optional können Vodafone-Kunden auch „Netflix Premium“ für monatlich fünf Euro hinzubuchen. Damit lassen sich dann vier Netflix-Streams parallel abrufen und Netflix-Inhalte in UHD-Qualität sehen. Die Mindestvertragslaufzeit für „Netflix Premium“, das sich jederzeit hinzubuchen lässt, beträgt einen Monat.

Nach oben 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.... Giga-TV-Box 2: 

Vodafone bietet seit dem 10. März einen neuen Receiver für Kabel­fern­sehen an. Die GigaTV Cable Box 2 wird bundes­weit vermarktet. Das heißt, erst­mals bekommen auch Kunden in Baden-Würt­tem­berg, Hessen und Nord­rhein-West­falen den glei­chen Empfänger wie Inter­essenten aus den 13 anderen deut­schen Bundes­län­dern. Baden-Würt­tem­berg, Hessen und Nord­rhein-West­falen wurden früher von Unitymedia versorgt, das eigene Empfangs­geräte vermarktet hatte.

Die GigaTV Cable Box 2 ersetzt die bishe­rige GigaTV Cable Box. Die neue Set-Top-Box soll nach Voda­fone-Angaben eine neue, intuitiv bedien­bare Benut­zer­ober­fläche bekommen. Dazu bekommt das Gerät eine 1-TB-Fest­platte, die abnehmbar ist und Spei­cher­platz für bis zu 600 Stunden Aufnahmen in HD-Qualität bietet.

Ein weiterer Vorteil gegen­über der bishe­rigen Kabel-TV-Empfangsbox von Voda­fone ist die Möglich­keit, Inhalte in UHD-Qualität auf kompa­tible Fern­seher zu über­tragen. Weitere Features sind persön­liche Programm-Empfeh­lungen, eine anbie­ter­über­grei­fende Suche, das gleich­zei­tige Aufnehmen von bis zu vier Sendungen sowie eine moderne Sprach­steue­rung.

Die GigaTV Cable Box 2 unter­stützt Replay und Times­hift. Sie bietet Zugang zur Video­thek, den Mediatheken der TV-Veranstalter und zu den Apps popu­lärer Strea­ming-Dienste wie Netflix oder DAZN. Für den mobilen TV-Empfang steht eine Smart­phone- und Tablet-App als Ergän­zung zur Verfü­gung.

Zum Start ist die Set-Top-Box nur in Verbin­dung mit dem Tarif Giga TV inklusive Vodafone Premium erhält­lich. Als Leih­gerät kostet die GigaTV Cable Box 2 im ersten halben Jahr monat­lich 14,99 Euro. Danach steigt der Monats­preis auf 19,99 Euro. Hinzu kommt eine Anschluss­gebühr von 49,99 Euro. Der Kabel­anschluss schlägt im Einzel­nutzer-Vertrag mit rech­nerisch 14,99 Euro zu Buche.

Das TV-Paket "GigaTV Cable inklu­sive Voda­fone Premium" bietet Zugang zu insge­samt 174 TV-Sendern, darunter 79 in HD-Qualität. Aus tech­nischen Gründen ist der Zugang zum TV-Angebot des Pay-TV-Senders Sky über das neue Empfangs­gerät zum Vermark­tungs­start noch nicht möglich. Ähnlich sieht es bei der MagentaTV-Erwei­terung des neuen Telekom-Tarifs MagentaEINS Plus aus, wo Sky eben­falls erst zu einem späteren Zeit­punkt hinzu­gebucht werden kann.

Im Herbst will Voda­fone offi­ziell seine neue GigaTV-Platt­form starten. Dann will der Konzern die GigaTV Cable Box 2 auch in Verbin­dung mit anderen TV-Paketen anbieten.

Nach oben 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.... Änderung Vodafone-Kabel-TV-Frequenzen:
 

Eine Reihe von TV-Zuschauern muss sich auf eine Änderung einstellen. Anbieter Vodafone will in diesem Jahr eine Neuerung einführen, die Kunden zu einem Sendersuchlauf zwingt. Was Sie erwartet, erfahren Sie hier.

Im Laufe dieses Jahres wird Vodafone aus seinem bisherigen Kabelnetz-Stückwerk ein bundesweites Kabelnetz machen. Das Kabelnetz des einstigen Mobilfunkkonzerns ist über die Jahre durch Übernahmen gewachsen. Erst hatte man 
Kabel Deutschland übernommen und ein Kabelnetz in 13 Bundesländern betrieben. Später folgte dann die Übernahme von Unitymedia in drei weiteren Bundesländern.

Seitdem hat Vodafone die beiden Kabelnetze nach und nach modernisiert und unter anderem für den 
Internetzugang DOCSIS 3.1 eingeführt. Auch die Programme wurden hier und dann nach und nach vereinheitlicht. Das führte unter anderem im Gebiet der ehemaligen Unitymedia zur Abschaltung einiger Pay-TV-Sender. Und auch dieses Jahr wird im bundesweiten Kabelnetz von Vodafone die Anpassung der Netze weiter im Fokus stehen. Das teilte Vodafone jetzt mit.

In diesem Jahr folgt die abschließende Umstellungsphase, heißt es aus der Konzernzentrale in Düsseldorf. Für die zweite Jahreshälfte plant Vodafone, das bislang in den Netzregionen unterschiedlich genutzte Frequenzspektrum anzugleichen. "Die Anpassung der technischen Parameter zu einem bundesweit einheitlichen Kabel-Glasfasernetz bietet Vodafone im Hinblick auf die zukünftige Marktentwicklung einen wesentlich größeren Gestaltungsspielraum" heißt es. Doch auch für Vodafone ist es deutlich einfacher, ein Sendernetz zu betreiben, in dem von Flensburg bis Konstanz alle Sender die gleiche Frequenz haben.

Doch es gibt für Vodafone noch einen weiteren Grund, das Netz deutlich zu vereinfachen. Die Sehgewohnheiten der TV-Kunden ändern sich und Breitbandinternet ist die Basis für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Mit diesen gibt es "alternative Zugangswege zu vielfältigen Inhalten bei Content-Anbietern und auf IP-fähigen Plattformen wie beispielsweise GigaTV". Im Klartext: Immer mehr Kabelnutzer schauen Inhalte On Demand, weniger linear. Dennoch wird Vodafone schon "in Kürze" die beiden linearen DAZN-Kanäle als Alternative zum Streaming auch im Gebiet der ehemaligen Unitymedia einspeisen. Bisher gab es diese Kanäle nur im Kabel-Deutschland-Gebiet. Zeitgleich werde die GigaTV Cable Box 2 in allen TV-Tarifen bundesweit erhältlich sein.

Wenn die bundesweite Umstellung im zweiten Halbjahr ansteht, wird das für versierte Nutzer einen Sendersuchlauf bedeuten und eventuell eine Aktualisierung der Favoritenlisten. Weniger versierte Nutzer sollten sich jetzt schon mal mit jemandem verabreden, der sich solchen Einstellungen auskennt. Die Umstellung wird alle Zuschauer im Vodafone-Kabelnetz betreffen, nicht die Nutzer von Pyur und auch nicht den Empfang per Satellit, Internet oder DVB-T. Einen genauen Termin für die Umstellung hat Vodafone noch nicht genannt.

Nach oben 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.... Rückwegstörung:

Rückwegstörung – einfach erklärt:

Eine Rückwegstörung ist ein Störsignal. Das heißt so, weil es über den Rückkanal bei anderen Nutzern Probleme machen kann. Ursachen für die Störung gibt es verschiedene. „Dabei handelt es sich in vielen Fällen um nicht zugelassene Babyphone aus dem ostasiatischen Raum, aber auch um alte Videorekorder, die vom Dachboden gekramt werde. Doch die Suche sei aufwendig, da solche Geräte oft nur zu bestimmten Zeiten in Betrieb genommen werden, und nur dann stören. Zum Beispiel ein veraltetes Gerät, schlecht geschirmte Leitungen oder unsachgemäß geerdete Hausanlagen. Aber auch defekte Hausverstärker oder externe Funksignale. Was genau die Störung verursacht hat, lässt sich oft schlecht zurückverfolgen. Denn sie ist nicht unbedingt dauerhaft. Oft tritt sie nur auf, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Eine exakte Zeitangabe sei allerdings nicht möglich.

Anschließend werde der weitere Betrieb der Störquelle durch den Verursacher unterbunden. Sollte dies nicht möglich sein, müssen Tiefbauarbeiten und Netzumbauten stattfinden, um die Störquelle unschädlich zu machen. Eventuell sogar Abschirmmaßnahmen.
 Hier noch eine kurze Erklärung per Video.

So kannst Du das Problem anpacken:

  • Entferne Antennenkabel, die nicht mit dem Fernseher oder dem Radio verbunden sind. Warum? Antennen werden durch elektromagnetische Wellen zum Schwingen gebracht und übertragen die Schwingungen ins Netz. Dort überlagern sie das Signal.
  • Lade Smartphones Router nah, denn durch die Steckverbindung kann Strahlung eintreten. 

So bitte nicht:

  • Keine Änderung an der Hausverteileranlage vornehmen
  • Nimm keine Blenden von der Anschlussdose ab
  • Knicke keine Anschlusskabel

Warum? Jede Anschlussdose muss ein exakt auf die Leistungswerte abgestimmter Widerstand eingesetzt werden.

So unterstützt Du unser Technik-Team:

Unsere Experten prüfen die Werte der Hausverteileranlage, indem sie von Tür zu Tür gehen. So arbeiten sie sich bis zur Störungsquelle vor. Verschaff ihnen deshalb am besten Zugang zum Keller und – wenn nötig – auch zu Deiner Wohnung.

Bevor unser Technik-Team zu Dir kommt, sagen wir Dir natürlich Bescheid. Du findest dann eine Info in Deinem Briefkasten.  Der Info-Zettel ist verloren gegangen? Dann erkennst Du unsere Techniker und Technikerinnen an der Firmenkleidung. Außerdem kannst Du Dir die aktuelle Vorgangsnummer und den Dienstausweis zeigen lassen. Hier gibts auch noch ein Video, wie Sie eine Rückwegstörung vermeiden!


Nach oben 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

.... Pay-TV-Sender gratis:

Voda­fone bietet seinen Kabel-TV-Kunden in den kommenden Wochen mehrere Pay-TV-Sender kostenlos an. Die Aktion startet am kommenden Sonntag, den 1. Mai, und läuft bis zum 20. Juni, wie das in Düssel­dorf ange­sie­delte Tele­kom­muni­kati­ons­unter­nehmen mitteilte. Frei­geschaltet werden die norma­ler­weise verschlüs­selt über­tra­genen Programme ProSieben Fun, Sat.1 Emotions und Kabel Eins Clas­sics.


Wie Voda­fone erläu­terte, haben alle Kunden im Akti­ons­zeit­raum kosten­losen Zugang zu den Programmen, wenn sie für den TV-Empfang eine Horizon Box oder eine Smart­card nutzen. Wer GigaTV einsetzt, erhält darüber hinaus Zugang zu den jewei­ligen Sender-Media­theken. Im Akti­ons­zeit­raum sind viele der dort gelis­teten Titel statt der regu­lären Verfüg­bar­keit von sieben Tagen bis zu 30 Tage lang abrufbar.


Voda­fone verspricht eine auto­mati­sche Frei­schal­tung der drei Pay-TV-Programme zum 1. Mai. Das Unter­nehmen räumt aber ein, dass bei älteren Geräten ein manu­eller Sender­such­lauf erfor­der­lich sein kann, um vom sieben Wochen langen Gratis-Empfang von ProSieben Fun, Sat.1 Emotions und Kabel Eins Clas­sics zu profi­tieren.


ProSieben Fun wird vom Veran­stalter als action­rei­ches, junges Programm bezeichnet. Sat.1 Emotions unter anderem bietet Dramen, Komödie und roman­tische Filme. Bei Kabel Eins Clas­sics gibt es im Mai und Juni unter anderem Themen­tage mit High­lights aus Klas­sikern wie "21 Jump Street", "22 Jump Street", "Sommer in Orange", "Das Jerico Projekt" und "Keine halben Sachen".

Nach oben 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.... GigaBit-Internet;

Voda­fone bemüht sich seit Jahren, seine TV-Kabel-Internet-Kunden, die monat­lich nicht so viel bezahlen möchten, trotzdem in Tarife mit höheren Band­breiten zu locken. Schon seit längerer Zeit wird daher der Tarif CableMax 1000 zum Sonder­preis von 39,99 Euro monat­lich ange­boten. Damit kostet er dieselbe Grund­gebühr wie der Tarif mit 250 MBit/s und ist sogar noch güns­tiger als der Red Internet & Phone Cable mit 500 MBit/s.

Laut vorlie­genden Fach­händler-Infor­mationen soll der CableMax 1000 nach Ende der aktu­ellen Befris­tung am 9. Mai dauer­haft und unbe­fristet für 39,99 Euro monat­lich ange­boten werden. Das würde bedeuten, dass Voda­fone perspek­tivisch die Preise der nied­rigeren Tarife senken sollte. Die einma­lige Anschluss­gebühr von 69,99 Euro wird aktuell eben­falls nicht berechnet.


Nach oben 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 


Datenschutzerklärung