NEWSBEREICH INTERNET UND TV

       
31. August 2022 SuperWLAN bei Vodafone

Der Kabel- und DSL-Netzbetreiber Vodafone bietet seinen Kunden ab sofort eine kostenfreie, cloudbasierte "Super WLAN"-Software zur Optimierung ihres kabellosen Netzwerks und Routers an. Zusätzlich startet man mit der Vermietung optionaler Wi-Fi-6-Repeater. 
Die neue Software soll laut Vodafone unter anderem auf Basis einer Cloud-Intelligenz die Auswahl der WLAN-Kanäle und Frequenzbänder optimieren und für eine stabile Verbindung angeschlossener Geräte sorgen. Dabei werden Performance-Daten, wie die Übertragungsgeschwindigkeit, der Datenverbrauch und die Verbindungsqualität erhoben und an die sogenannte WiFi Doctor Cloud gesendet.

Mit Erlaubnis der Kabel-Internet- und DSL-Kunden kann der Vodafone-Kundenservice bei Problemen auf diese zugreifen und mit einer Analyse starten. Die Installation der Software erfolgt auf Wunsch automatisch auf den eingesetzten Router der Kunden.

Aktuell steht die "Super WLAN"-Software, die von Kunden separat kostenlos gebucht werden muss, nur für die Vodafone Station (Kabel) und die EasyBox 805 (DSL) zur Verfügung. Andere Router werden derzeit nicht unterstützt. Darüber hinaus bietet Vodafone eine neue "Super Connect"-App für iOS- und Android-Smartphones an, die in Verbindung mit den kompatiblen Routern Zugriff auf WLAN-Einstellungen und Messungen der Übertragungsgeschwindigkeit gewährt.
Während Router-Software und Apps kostenlos bereitgestellt werden, erweitert Vodafone sein Hardware-Portfolio um den "Super WLAN"-Verstärker. Der Repeater ist mit zwei LAN-Schnittstellen ausgestattet und schlägt mit 2,99 Euro pro Monat zu Buche. Zuvor hatte Vodafone die Wi-Fi-6-Repeater (z.B. Fritz!Repeater 1200 AX) seines Partners AVM beworben und diese zum Kauf statt zur Miete angeboten. Im Vergleich zu den FritzBox-Optionen (z.B. 6690 Cable für mtl. 7,99 Euro) stellt die Vodafone Station samt Repeater nun eine günstigere Alternative dar.

     

Datenschutzerklärung


G-BTR9YKEKCD